Silvesterturnier 2018 - BGSC ASKÖ RAIBA Leobersdorf

BGSC ASKÖ RAIBA Leobersdorf
Direkt zum Seiteninhalt
Silvesterturnier 2018

Klirrende Kälte, frostige Temperaturen, eiskalter Wind, vereiste Bahnen, Regen, Sonne, Temperaturen um die 15 Grad – in den 40 Jahren unseres Vereinsbestehens haben wir bei unserem traditionellen Silvesterturnier schon jede Witterung erlebt. Und auch wenn das Wetter zum Minigolfspielen oftmals ungeeignet war und typische Winteraccessoires wie Haube, Schal und Handschuh vonnöten waren, um sich warm zu halten, stand in all den Jahren der Spaß stets im Vordergrund – und so soll es bei einem Juxturnier ja schließlich auch sein. Wie im letzten Jahr pendelten sich die Temperaturen auch heuer wieder im Plusbereich ein und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen in den Genuss einiger Sonnenstrahlen. 14 Nennungen, um die Hälfte weniger als im Vorjahr, langten vor Turnierbeginn bei der Turnierleitung ein, Familie Perischa ragte mit gleich sechs Startern im K.O.-Raster hervor – vom Urenkel bis zum Urgroßvater waren alle dabei. Das Objekt der Begierde, um das bei diesem letzten Turnier des Jahres gespielt wurde, trug den Namen „Henkell“ und war trocken, groß und schwer. Sektflaschen in Groß und Klein gab es auch für die Ränge 2 bis 5.

Bevor mit dem Silvesterturnier gestartet werden konnte, bekam jede Spielerin und jeder Spieler für die 1. Runde eine Gegnerin oder einen Gegner zugelost. Bei einem der sechs Duelle, Christian Perischa und Natascha Holzschuh zogen mit einem Freilos automatisch in die nächste Runde ein, trafen gleich zu Beginn zwei absolute Topfavoriten aufeinander – Hans-Peter WERNER und Mario Perischa. Somit stand vor Turnierbeginn bereits fest, dass nur einer dieser beiden Siegeskandidaten die erste Runde überstehen würde. Mit insgesamt 9 Assen (mit Anlagenschläger und –ball wohlgemerkt) und einem 6:2 Sieg konnte Mario dieses Duell am Ende überlegen gewinnen und sich somit auf die nächste Runde konzentrieren. Bei den restlichen Begegnungen setzten sich durchwegs die Favoriten durch. Bereits in Runde 2 folgte ein weiteres Spitzenduell zweier Topfavoriten – das Familienduell zwischen Vater Gerhard und Sohn Christian. Und auch hier fiel der Sieg letztlich klarer aus als erwartet – 6:0 für den Papa. Die wohl größte Überraschung dieser zweiten K.O.-Runde lieferte allerdings „Perischa-Schreck“ Rudolf Murlasits, der Obfrau Petra Perischa mit 7:6 aus dem Turnier werfen konnte und neben den drei anderen noch verbliebenen Perischas (Mario, Gerhard und Florian) souverän den Einzug ins Semifinale schaffte, wo er es mit dem erst 7-jährigen Florian zu tun bekam, der sehr lange in Führung lag, seinen knappen Vorsprung aber leider nicht bis zum Schluss halten konnte und das Duell letztlich noch mit 5:7 verlor. Die andere Halbfinal-Begegnung zwischen Mario und Gerhard Perischa endete mit einem 6:2 Sieg für den Sohnemann, der dann schlussendlich auch noch das Endspiel gegen Rudolf Murlasits mit 6:3 für sich entscheiden konnte und dadurch bereits zum dritten Mal Gewinner der großen Sektflasche war. Unsere große Nachwuchshoffnung Florian Perischa, der wieder eine tadellose Vorstellung zeigte, besiegte im Spiel um Platz 3 seinen Opa Gerhard, das Stechen um Rang 5 gewann Petra gegen Natascha auf Bahn 2.

Im Anschluss an die Siegerehrung saßen wir noch gemütlich in unserem Klubraum beisammen und stießen auf das neue Jahr an.

Der BGSC ASKÖ RAIBA Leobersdorf wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Kollegen ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Jahr 2019!




  • Ergebnisliste folgt...
Kontakt
Joseph Haydngasse 23
A-2544 Leobersdorf

Öffnungszeiten
01.04. - 30.04.
14:00 - 19:30 Uhr
01.05. - 30.06.
Sa, So, Feiertags
14:00 - 19:30 Uhr
10:00 - 19:30 Uhr
01.07. - 31.08.
10:00 - 19:30 Uhr
01.09. - 31.10.
Sa, So, Feiertags
14:00 - 19:30 Uhr
10:00 - 19:30 Uhr
Zurück zum Seiteninhalt