Osterpokal Gänserndorf 2019 - BGSC ASKÖ RAIBA Leobersdorf

BGSC ASKÖ RAIBA Leobersdorf
Direkt zum Seiteninhalt
Osterpokal Gänserndorf

Man kann es nicht oft genug sagen: Der Miniaturgolfplatz des SV OMV Gänserndorf ist eine Pracht – in jeder Hinsicht! Bei Betreten der Anlage springt einem sofort ein bunter und mit viel Liebe gestalteter Farbenmix ins Auge, vor allem die verzaubernde Blütenfülle des Zierkirschenbaumes ist ein besonderer Blickfang. Gepflegte Bahnen, schattenspendende Bäume in der Mitte der Anlage, geschnittene Sträucher und kreative Gartendekorationen verleihen dieser wunderschönen Anlage eine gewisse Einzigartigkeit, die einen immer wieder in seinen Bann zieht. Hinzu kommt noch die herzhafte Gastfreundschaft der sympathischen, äußerst humorvollen und stets hilfsbereiten Gänserndorfer, die nichts zu wünschen übrig lässt. Wer den Osterpokal in Gänserndorf noch nie gespielt hat, der hat wirklich was versäumt und sollte das bei Gelegenheit mal nachholen. Die besondere Atmosphäre, die es zu erleben gibt, die gute Küche oder die unzähligen tollen Preise, die man nach dem Turnier bei der Tombola gewinnen kann, sind Grund genug, sich den Osterpokal in Zukunft nicht entgehen zu lassen.

Was beim Marchfelder Osterpokal die letzten Jahre immer ein Thema war, ist das Wetter. Da von den Meteorologen Bilderbuchwetter für die Ostertage prognostiziert worden war, gab es heuer allerdings wettertechnisch nichts zu befürchten und die 71 Teilnehmer konnten sich auf viel Sonnenschein, warme Temperaturen und perfekte Bedingungen einstellen. In den ersten beiden Durchgängen lachte die Sonne in ihrer ganzen Schönheit vom wolkenlosen Himmel, mitten in der 3. Runde türmten sich urplötzlich Wolken auf und der zeitweise stark aufkommende Wind – für uns Bahnengolfer ein sehr unangenehmer Störenfried – verzögerte fortan den Spielfluss, indem er immer wieder Blüten von den Bäumen auf ein paar Bahnen herabwirbeln ließ. Vier Leobersdorfer bereiteten sich beim Osterpokal am Ostermontag für den 4. und letzten Landesligaspieltag am 28. April vor, der ebenfalls auf der Miniaturgolfanlage in Gänserndorf stattfinden wird. Leider konnten Michael, Hilde, Manfred und Elisabeth weder in den Einzelkategorien noch in der Mannschaftswertung etwas ausrichten. Der einzige Leobersdorfer in Podestnähe war Manfred Schöller mit 97 Schlägen auf Rang 6 – nur zwei Schläge fehlten ihm am Ende auf einen Stockerlplatz. Aber was soll's: Wenn's nicht läuft, dann läuft's eben nicht. Zumindest können unsere vier Teilnehmer viele wichtige Erkenntnisse zur Finalrunde mitnehmen und an ihre Vereins- und Mannschaftskollegen weitergeben.

Eine Klasse für sich war einmal mehr der Salzburger Reinhard Schuster, der unangefochten das Nonplusultra im österreichischen Bahnengolfsport ist. Er spielte mit herausragenden 81 Schlägen das beste Ergebnis aller Teilnehmer und machte pro Runde nicht mehr als drei Fehler.

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir am kommenden Sonntag auf dieser Anlage erneut ein Turnier bestreiten dürfen. Denn wie eingangs schon erwähnt: Der Minigolfplatz in Gänserndorf ist und bleibt ein echter Hingucker und ist zweifelsfrei einer der schönsten und gepflegtesten Österreichs – eine Wohlfühloase für jedermann!


Kontakt
Joseph Haydngasse 23
A-2544 Leobersdorf

Öffnungszeiten
01.04. - 30.04.
14:00 - 19:30 Uhr
01.05. - 30.06.
Sa, So, Feiertags
14:00 - 19:30 Uhr
10:00 - 19:30 Uhr
01.07. - 31.08.
10:00 - 19:30 Uhr
01.09. - 31.10.
Sa, So, Feiertags
14:00 - 19:30 Uhr
10:00 - 19:30 Uhr
Zurück zum Seiteninhalt