Hallenturnier UBGC Baden - BGSC ASKÖ RAIBA Leobersdorf

BGSC ASKÖ RAIBA Leobersdorf
Direkt zum Seiteninhalt
Hallenturnier UBGC Baden

Zwei Hallenturniere an einem Wochenende: Während im über 600 Kilometer entfernten Ländle die 2. Bundesligarunde voll im Gange war, gingen zur selben Zeit viele Bahnengolfer im Osten Österreichs mit viel Spaß, guter Laune und einer gesunden Portion Ehrgeiz ihrer Freizeitbeschäftigung nach. 79 Teilnehmer und 11 Vereinsmannschaften fanden sich am ersten Märzwochenende in der Geymüllerhalle in Bad Vöslau zum Hallenturnier des UBGC Baden ein. Für den BGSC Leobersdorf, vertreten durch Manfred Schöller, Regina Bauer und Mario Perischa, endete dieses Zweitagesturnier mit einem tollen Erfolg!
Schon nach der zweiten 23er-Runde war es Manfred gelungen, eine Spitzenposition in der sehr stark besetzten Senioren 2-Kategorie einzunehmen, die er aufgrund seines konstanten Spieles bis zum Schluss behaupten konnte. Da Heimspieler Karl Ulrich die Schlussrunde etwas verpatzte, konnte Manfred ihn mit einer 25er-Runde noch abfangen und ihm den 3. Rang wegschnappen. Der Kärntner Richard Schuster hingegen wurde gegen Ende hin immer stärker, nahm Manfred in den letzten beiden Runden noch 6 Schläge ab und zog im Finish an ihm vorbei. Unschlagbar bei den 2er-Senioren war Lokalmatador Johann Gnadenberger, der in Runde 3 nicht nur bei allen 18 Bahnen den Ball beim ersten Schlag im Loch versenken konnte, sondern auch mit großartigen 106 Schlägen das Tagesbestscore erzielte. Über den zweiten 18er durfte der Senioren 1-Sieger Kurt Leander in Runde 4 jubeln. Wie Manfred bei den 2er-Senioren hatte es auch Mario in der Herrenkategorie fertiggebracht, sich sehr rasch einen Spitzenrang zu erspielen. Sein stärkster Konkurrent an diesem Wochenende war der Wiener Machatschek Mathias, der ihm am Ende aber nicht ganz das Wasser reichen konnte. Mit tollen 109 Schlägen, dem zweitbesten Score, war sein Sieg in keiner Phase des Bewerbes gefährdet. Regina, unsere dritte Teilnehmerin, ging als drittbeste Dame in den letzten Durchgang. Weil ihr in so einer Situation noch viel an Erfahrung fehlt, zeigte sie Nerven, machte leider viele Fehler und musste den 3. Platz am Ende an die Badenerin Ildiko Kincses abgeben – dennoch eine gute Leistung, mit der sie zufrieden sein kann!

Der letzte Hallenbewerb in der Geymüllerhalle wird am 24. März vom BGSC Deutsch-Wagram ausgerichtet. Bei diesem Hallenturnier wird – übrigens zum ersten Mal in Niederösterreich – das Teilnehmerfeld in drei Leistungsklassen gesplittet und nach drei absolvierten Durchgängen spielen die besten 8 jeder Leistungsklasse einen K.O.-Durchgang auf Bahnengewinn. Mal sehen, wie dieser neue Austragungsmodus bei den Spielerinnen und Spielern so ankommt.

Zurück zum Seiteninhalt