38. ASKÖ Bundesmeisterschaft

Direkt zum Seiteninhalt

38. ASKÖ Bundesmeisterschaft

BGSC ASKÖ Raiba Leobersdorf
Veröffentlicht von Hans-Peter Werner in Nationales Turnier · 6 Juni 2022
Was für ein Wochenende! Zu Pfingsten war Action auf deutschen und österreichischen Minigolfplätzen angesagt. Im steirischen Voitsberg haben sich das deutsche sowie das österreichische Minigolf-Nationalteam zu einem intensiven Kaderlehrgang getroffen, wo eine Wettkampfsimulation in Form von geschriebenen Doppelrunden am Trainingsplan stand. Bei den Europameisterschaften Ende August wird Voitsberg zum Mekka des Minigolfsports werden. Die besten Teams Europas werden anreisen und der kleinen steirischen Stadtgemeinde Minigolfzauber einhauchen. Neben Österreich und Deutschland waren auch Tschechien und die Schweiz mit einer Handvoll Spielern in Voitsberg, um das Wochenende für erkenntnisreiche Trainingseinheiten zu nutzen. Noch mehr Action gab es bei den beiden Nationencups in Deutschland (Jugend und Senioren), bei denen die österreichischen Teams Medaillen für ihr Land holen konnten. Nicht weniger actionreich verliefen die 38. ASKÖ-Bundesmeisterschaften in Leobersdorf mit 81 Startern und dutzenden Medaillen. Nur wenige Kilometer davon entfernt, auf der Miniaturgolfanlage des UBGC Baden, gingen die diesjährigen Union-Bundesmeisterschaften über die Bühne. In Sachen Bahnengolf hat sich an diesem sonnigen und heißen Pfingstwochenende also einiges getan.

Anfang der achtziger Jahre wurde zum ersten Mal eine ASKÖ-Bundesmeisterschaft initiiert – ein Turnierformat, das sich bis heute erfolgreich durchgeboxt hat. Jedes Jahr zu Pfingsten treffen die ASKÖ-Vereine Österreichs bei den Bundesmeisterschaften zusammen, um sich in einem zweitägigen Wettkampf zu messen. Der BGSC Leobersdorf war heuer – nach zweimaliger Verschiebung – endlich als Ausrichter an der Reihe und bescherte seinen Gästen eine toll organisierte Eröffnungsfeier im Volksheim und eine gelungene Schlusszeremonie am Minigolfplatz. Ungetrübter Sonnenschein und sommerliche Temperaturen waren ein Geschenk des Himmels für die zwei Jahre lange Geduldsarbeit der professionell agierenden Leobersdorfer, die den ganzen Bewerb über freudige Emotionen zum Ausdruck brachten. Schließlich war das Spitzenfeld von der ersten Runde an in nahezu jeder Kategorie von mindestens einem Leobersdorfer besetzt. Und je näher das Ende kam, desto ungeduldiger wünschte man sich den „großen“ Regen herbei – nicht den Regen mit den kugelförmigen Tropfen (da wären die meisten ja nur nass geworden), sondern den Regen mit den runden Edelmetallen, der bei der Siegerehrung letztlich ein Jubelbad der Emotionen auslöste. Der BGSC Leobersdorf hat auf seiner Heimstätte insgesamt 15 (!) Medaillen abgeräumt, 7 davon in Gold, 5 in Silber und 3 in Bronze – ein wahres Fest! Dazu kommen noch die errungenen Medaillen mit den drei Bundesländer-Mannschaften aus Niederösterreich. Erfolgreicher hätten die Bundesmeisterschaften auf der Heimanlage gar nicht sein können – einfach fantastisch!

Ohne den zahlreichen fleißigen Helferinnen und Helfern wäre eine Veranstaltung in dieser Form nicht möglich gewesen. Ob Kantinen-, Küchen- oder Ausrufdienst, Arbeiten im Turnierbüro oder helfende Hände beim Sortieren der Urkunden und Medaillen, jeder hat einen kleinen Beitrag dazu geleistet, dass die 38. Auflage der ASKÖ-Bundesmeisterschaften bei den Gästen gut angekommen ist und in schöner Erinnerung bleiben wird. Dankeschön an alle ASKÖ-Vereine für die sportliche Fairness, feiert eure Erfolge und kommt uns mal bei Gelegenheit wieder besuchen.




Joseph-Haydn-Gasse 23 | 2544 Leoebrsdorf
02256 / 20366 | info@bgscleobersdorf.com

BGSC ASKÖ Raiba Leobersdorf
Zurück zum Seiteninhalt