30. Knittelfelder Stadtpokal

Direkt zum Seiteninhalt

30. Knittelfelder Stadtpokal

BGSC ASKÖ Raiba Leobersdorf
Veröffentlicht von Hans-Peter Werner in Pokalturnier · 22 Mai 2022
Knittelfeld – eine kleine Wohlfühlstadt im Osten des Murtals. Flanieren, Genuss und Entspannung werden dort durch viele kulturelle Veranstaltungen und dem breiten Angebot an Einkaufsmöglichkeiten großgeschrieben. Als besonders empfehlenswerte Ausflugsziele gelten das Eisenbahn- und das Faschings- und Brauchtumsmuseum, die 160 m² große Modelleisenbahn-Anlage am Bahnhofsplatz und der Fahrradsicherheitspark, wo man den Kindern bei realitätsnahen Verkehrssituationen das Radfahren beibringen kann. Möchte man gemütlich durch die Stadt schlendern und die Natur bewundern, ist der blumensprießende Stadtpark bestens geeignet dafür. Er ist ein Ort der Erholung und Freizeitgestaltung und die einzige Minigolf-Betonanlage der Steiermark, umschmückt von vielen alten Linden- und Buchenbäumen, ist darin schon seit Jahrzehnten beheimatet. Letztes Wochenende war diese sonderbare Minigolfanlage der Zielort von Familie Perischa.

Christian, Corina, Florian und Sebastian hatten bereits im vergangenen Jahr mit der Knittelfelder Betonanlage Bekanntschaft geschlossen und einen ersten Eindruck vermittelt bekommen. Auf Anhieb waren sie fasziniert von der ruhigen Lage im Park, von dem einzigartigen Charme, den sie versprüht, und von dem satten Grün, in dem sie schwelgt. Die Gastfreundschaft unserer steirischen Minigolf-Kollegen war familiär und die Verpflegung vor Ort löschte den Durst und sättigte den Hunger. Durch Mundpropaganda wurde von ihnen eine Empfehlung an Gerhard und Petra ausgesprochen, die dem Aufruf zur Teilnahme Folge leisteten. Und auch sie können sich nur dem anschließen, was ihnen Christian und Corina nach ihrem letzten Aufenthalt in Knittelfeld vorgeschwärmt haben. Neben ausgedehnten Trainingsstunden am Minigolfplatz wurde als perfekte Freizeitgestaltung auch ein Ausflug auf die Burg Spielberg unternommen. Die dortige Atmosphäre war unverwechselbar und zog ihre ganze Begeisterung auf sich. Pure Begeisterung und vollste Zufriedenheit löste auch das toll ausgestattete Quartier aus, das ein echter Glücksgriff war. Das Turnier selbst brachte nicht den gewünschten Erfolg. Unsere Vereinsmannschaft lag bis zur Schlussrunde an letzter Position. Erst im Finish konnte der 1. KMGC mit großer Mühe abgefangen werden. In den Einzelkategorien nahmen die Leobersdorfer zum größten Teil Platzierungen im mittleren und unteren Feld ein. Obfrau Petra Perischa hatte in der Schlussrunde die besten Karten auf einen Podestplatz. 2 Schläge waren es letztlich, die ihr den Erfolg verwehrten. Zum Haareraufen! Einmal mehr gaben Sebastian und Florian ihren Eltern einen Grund, stolz auf sie zu sein. Beide holten das Beste aus sich heraus und spielten ein tolles Turnier. Ins Auge gestochen hat vor allem die 29 von Sebastian, der damit als einziger Leobersdorfer in einer Runde unter 30 Schläge kam. Hut ab! Großartige Leistung! Belohnt wurde er mit Platz 2 bei den „Männlichen Schülern“ und einem schönen Pokal für sein Zimmer. Auch sein Bruder Florian führte die Pokalsammlung der jungen Perischas weiter. Er belegte hinter Sebastian den tollen 3. Platz.

In wenigen Tagen geht die Turnierwelle der Leobersdorfer bereits weiter. Bei den Vereinsmeisterschaften am 27. und 29. Mai wird um die Vereinskrone im Zählwettspiel und im K.O. gerittert – die beste Vorbereitung für die ASKÖ-Bundesmeisterschaften zu Pfingsten, wo die Leobersdorfer auf heimischen Boden ihren ganzen Heimvorteil ausspielen können.




Joseph-Haydn-Gasse 23 | 2544 Leoebrsdorf
02256 / 20366 | info@bgscleobersdorf.com

BGSC ASKÖ Raiba Leobersdorf
Zurück zum Seiteninhalt