Schloßparkturnier Bad Vöslau

Direkt zum Seiteninhalt

Schloßparkturnier Bad Vöslau

BGSC ASKÖ Raiba Leobersdorf
Veröffentlicht von Hans-Peter Werner in Pokalturnier · 8 August 2021
In Niederösterreich gibt es so einige anspruchsvolle Miniaturgolfanlagen. Eine davon steht im Schlosspark von Bad Vöslau. Schon seit eh und je ist sie für ihre Selektivität bekannt und seit dem Abriss der Traiskirchner Miniaturgolfanlage ist sie die am schwierigsten zu bespielende Anlage im Bezirk Baden – vor allem Bahn 11, das berühmt-berüchtigte hundsgemeine Fenster, kann dort einen zur Verzweiflung bringen. Zum 34. Mal ging heuer das Schlossparkturnier über die Bühne und der höhere Schwierigkeitsgrad der Anlage spiegelte sich in den Ergebnissen wider, die allesamt mehr als durchwachsen ausfielen. 46 Starter, darunter aktuelle und ehemalige Bundesligaspieler sowie eine Dame und drei Herren, die im Nationalkader der Allgemeinen Klasse zu finden sind, waren bemüht, gutes Minigolf zu zeigen. Statt Minigolfzauber gab es aber lediglich Minigolf-Schonkost! Niemand kam so richtig in Fahrt und konnte aus der Masse herausstechen. Das einzige nennenswerte Score ist jenes von Bücker Bernhard, der mit 99 Schlägen als einziger Teilnehmer einen grünen Gesamtschnitt zustande brachte.

Wie schnell es auf dieser Anlage selbst routinierten Spielern passieren kann, an einer Bahn einen 6er zu basteln, hat man auch heuer wieder gesehen. Hans-Peter WERNER zum Beispiel, der aktuelle Vizestaatsmeister im Matchplay, stand mit dem schon angesprochenen teuflischen Fenster auf Kriegsfuß, nachdem er dort in Durchgang 1 einen Träger (7er) gerade noch abwehren konnte. Auch Kevin Feuchtl, der Jugendeuropameister von 2011, patzte schwer. Ihm wurde die Schüssel in Durchgang 2 zum Verhängnis. Michael Eidler, Leobersdorfs bester Spieler, machte zwar keine gröberen Fehler, aber auch er erwischte in Runde 3 einen Fehlstart, als er nach 6 Bahnen bereits sechs Zweier auf seiner Score-Karte stehen hatte. Die schwerste Bahn am Platz, das Fenster, hatte er im Vergleich zu vielen anderen mit rechter Vorbande gut im Griff. Mit der Platzierung, Rang 2 nach gewonnenem Stechen gegen seinen Ex-Clubkollegen Kevin Feuchtl, konnte er natürlich zufrieden sein, mit dem erspielten Score wohl eher weniger. Aber das wird ihn sicher nicht weiter beschäftigen, denn schließlich steht ihm mit der Eheschließung am kommenden Freitag ein wichtiges und ganz besonderes Ereignis bevor. Nicht nur in der Herrenkategorie mischte der BGSC Leobersdorf vorne mit, sondern auch bei den Damen. Bauer Regina konnte es gar nicht glauben und hatte Tränen in den Augen, als sie erfuhr, dass sie den 3. Platz belegt hat.

Damit geht das kleine Minigolf-Sommermärchen weiter! Bei noch keinem einzigen Turnier in diesem Jahr ist der BGSC Leobersdorf leer ausgegangen! Und wir sorgen dafür, dass es so bleibt!

Ergebnisliste >



Joseph-Haydn-Gasse 23 | 2544 Leoebrsdorf
02256 / 20366 | info@bgscleobersdorf.com

BGSC ASKÖ Raiba Leobersdorf




Logout
Zurück zum Seiteninhalt