Raiba Pokalturnier

Direkt zum Seiteninhalt

Raiba Pokalturnier

BGSC ASKÖ Raiba Leobersdorf
Veröffentlicht von Hans-Peter Werner in Pokalturnier · 12 September 2021
Es ist einfach schön zu sehen, wenn ein kleiner Teil von Österreichs Bahnengolf-Jugend an einem Pokalturnier in Niederösterreich teilnimmt. In den letzten Jahren ist das nämlich mehr und mehr zu einer Seltenheit geworden. Der BGSC Leobersdorf war sehr erfreut, als sich eine Handvoll Kinder und Jugendliche (zwei aus Wien und zwei aus Oberösterreich) zum diesjährigen Raiba-Pokalturnier einfanden. Sebastian und Florian Perischa, die jüngsten Lizenzspieler des BGSC Leobersdorf, hatten mit Daniel Schleich und Luca Peböck, beide im Jugend-Nationalkader vertreten, eine wirklich starke Konkurrenz, mit der sie sich messen durften. Obwohl sie gegen Daniel und Luca letztlich chancenlos waren, war ihnen der Spaß am Minigolfsport deutlich anzumerken. Und auch bei den Eltern war die Freude grenzenlos, als ihre beiden Zwillingssöhne mit 24 bzw. 25 ein echtes Top-Ergebnis erzielten. Sandra Irxenmayer und Patrick Schleich, die schon lange zu Österreichs besten Nachwuchs-Minigolfern zählen, waren in Leobersdorf ebenfalls am Start, spielten aber jeweils in einer eigenen Kategorie. Beide bewegen sich spielerisch gesehen auf demselben Niveau und haben in ihrer noch jungen Minigolf-Laufbahn national wie auch international schon gute Leistungen gezeigt. Der ganz große Wurf ist ihnen auf internationaler Ebene bislang noch nicht gelungen, aber was nicht ist, kann ja noch werden!

Österreichs Bahnengolf-Jugend hat sich beim Turnier in Leobersdorf gut präsentiert. Das gilt vor allem für Patrick Schleich, dem besten Jugendlichen an diesem Wochenende, der mit tollen 92 Schlägen eine großartige und selbstbewusste Leistung an den Tag legte und die Herrenkategorie mit großem Vorsprung überlegen gewonnen hätte. Sein Bruder Daniel stand ihm um nichts nach und siegte bei den „Männlichen Schülern“ mit sehr lobenswerten 95 Schlägen. Platz 2 ging an Luca Peböck mit 107 Schlägen, Platz 3 und 4 an Florian und Sebastian Perischa mit 123 bzw. 131 Schlägen. Sandra Irxenmayer, die einzige weibliche Schülerin, kam nach 4 Runden auf ein Score von 104 Schlägen. So viel zu unserer Jugend! Nun aber zur erfreulichsten Nachricht: Michael Riebel, einer unserer langjährigsten Stammspieler, stellte mit dem ultimativen Topscore von 83 Schlägen alle anderen Teilnehmer in den Schatten. Schlagtechnisch gehört Michael sicherlich zu den besten Spielern Niederösterreichs, auch Schnittschläge beherrscht er perfekt. Und wenn Michael erst mal in Form ist und in einen Lauf hineinkommt, dann können sich seine Gegner warm anziehen. Gratulation zu diesem super Score und dem doch sehr deutlichen Sieg in der Kategorie „Männliche Senioren 2“! Weitere Podestplätze gingen an unsere Obfrau Petra Perischa (Rang 2 mit 98 Schlägen), Corina Perischa (Rang 1 mit 129 Schlägen), Maria Winkler (Rang 3 mit 144 Schlägen und ihr 1. erspielter Pokal), Mario Perischa (Rang 3 mit 105 Schlägen) und Christian Perischa (101 Schläge), der das Stechen um Rang 1 gegen Marcel Gal an Bahn 1 gewinnen konnte. Auch unsere 1er-Mannschaft schaffte es sich durchzusetzen und die Mannschaftswertung vor dem MGC Blau-Weiß und UBGC Baden klar für sich zu entscheiden.

Dankeschön an alle fürs Kommen und Gratulation den Gewinnern und Platzierten! Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!




Joseph-Haydn-Gasse 23 | 2544 Leoebrsdorf
02256 / 20366 | info@bgscleobersdorf.com

BGSC ASKÖ Raiba Leobersdorf




Logout
Zurück zum Seiteninhalt