NÖ Einzel-Mannschafts Landesmeisterschaft 2022

Direkt zum Seiteninhalt

NÖ Einzel-Mannschafts Landesmeisterschaft 2022

BGSC ASKÖ Raiba Leobersdorf
Veröffentlicht von Hans-Peter Werner in Landesmeisterschaften · 26 Juni 2022
Beste Freunde waren „sie“ nie. Zwischen „ihnen“ brodelte es schon lange. In den letzten Jahren war es in „ihrer“ stillschweigenden Auseinandersetzung häufig zu Meinungsverschiedenheiten gekommen. „Sie“ wollten Erfolge sehen und gute Ergebnisse, weil „sie“ viel Zeit in ihr Training investiert hatten. Doch „ihre“ Antwort war nein. „Sie“ mochte „sie“ nie. Weder bei Ligarunden noch bei Pokalturnieren. „Sie“ kamen, um gut zu spielen, und „sie“ hatte das stets mit aller Gewalt zu verhindern gewusst. Statt Freude und guter Stimmung hatte „sie“ bloß eine Spur der Furcht, der Verzweiflung und der Ablehnung bei „ihnen“ hinterlassen. Doch alles geht irgendwann einmal vorüber. Und schnell kann Ablehnung in Zuneigung umschlagen. Irgendwas muss geschehen sein, dass beide Parteien auf einmal gut miteinander klarkommen. „Sie“ haben ihre Differenzen nun beigelegt und harmonieren wirklich gut miteinander. Tja, wer kann das schon voraussehen, aber vielleicht fahren die Emotionen in Zukunft Achterbahn und es wird noch eine schöne Liebesbeziehung daraus. Gefühle sind auf jeden Fall im Spiel. Die können „sie“ nicht so leicht unterdrücken. Die Kremser Betonanlage hat dem BGSC Leobersdorf endlich den lang ersehnten Erfolg gegönnt und alle schlechten und unglücklichen Turniere, die den Leobersdorfern in Krems jemals widerfahren sind, gerieten rasch in Vergessenheit.

Während am Wochenende mehr als 2,5 Millionen Menschen zum Donauinselfest strömten, verschlug es 51 motivierte und vor Ehrgeiz strotzende Sportlerinnen und Sportler zum Finale der Einzel- und Mannschaftslandesmeisterschaften im Minigolf, ausgetragen in der prächtigen Natur der Wachau. Der BGSC Leobersdorf war mit 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmern klar in der Überzahl und hatte eine wichtige Mission zu erfüllen: 8 Medaillenplätze (6x im Einzel- und 2x im Mannschaftsbewerb) galt es mit allen verfügbaren Mitteln zu verteidigen. Klingt nach einer „Mission Impossible“. War es aber nicht. Im Gegenteil: Es wurde sogar eine Medaille mehr gewonnen! Elisabeth Schöller (WS 2, Bronze), Petra Perischa (WS 1, Bronze), Corina Perischa (DA, Silber), Maria Winkler (DA, Bronze), Mario Perischa (HE, Silber) und natürlich die Zukunftshoffnungen Florian und Sebastian Perischa (MK, Gold und Silber) holten sich ihren verdienten Applaus ab. In der Mannschaftswertung wurden ebenfalls Medaillen abgestaubt – es gab 1x Bronze für die 1er-Damenmannschaft und, als Sahnehäubchen obendrauf, 1x Gold für die Herrenmannschaft, die den Vorsprung auf den MGC Herzogenburg auf sagenhafte 33 Schläge ausbauen konnte. Nachdem am Samstag die Entscheidungen im Strokeplay gefallen waren und die Meister gekürt worden waren, wurde am Sonntag der K.O.-Bewerb, bei dem alle Ränge ausgespielt wurden, mit einem 16er-Raster bei den Damen und einem 32er-Raster bei den Herren abgewickelt. Alle 12 Leobersdorfer Spielerinnen und Spieler schafften die Qualifikation für das Matchplay und so bestand für jeden die Chance, sich Runde für Runde zu den Medaillenplätzen vorzukämpfen. Letztlich ist aber nur ein Leobersdorfer dem Edelmetall sehr nahegekommen: Mario Perischa konnte alle K.O.-Duelle für sich entscheiden, mit Ausnahme von zwei – ausgerechnet im Spiel um den Finaleinzug gegen Egon Stingl (HERZO) und im anschließenden Duell um Platz 3 gegen Andreas Grundner (BAC) musste er je eine Niederlage einstecken und den undankbarsten aller Plätze in Kauf nehmen. Maria Winkler und Elisabeth WERNER durften im Matchplay ihre Freude über kleine Erfolge zeigen – Maria unterlag Ex-Weltmeisterin Evelyn Haberl (HERZO) nur knapp und Elisabeth gewann freudestrahlend das Duell gegen ihre Clubkollegin Corina Perischa. Neuer NÖ-Landesmeister im Matchplay wurde Trailovic Miodrag (UBGCB) vor Egon Stingl (HERZO) und Andreas Grundner (BAC). In der Damenklasse setzte sich Evelyn Haberl (HERZO) vor Elisabeth Bayer (SEEKA) und Gerlinde Krämer (BAC) durch.

Der BGSC Leobersdorf legt die nächsten Tage eine Turnierpause ein und ist erst wieder bei den Österreichischen Meisterschaften in Bischofshofen im Einsatz.





Joseph-Haydn-Gasse 23 | 2544 Leoebrsdorf
02256 / 20366 | info@bgscleobersdorf.com

BGSC ASKÖ Raiba Leobersdorf
Zurück zum Seiteninhalt