Landesliga Runde 2 - UBGC Baden

Direkt zum Seiteninhalt

Landesliga Runde 2 - UBGC Baden

BGSC ASKÖ Raiba Leobersdorf
Veröffentlicht von Hans-Peter Werner in Landesliga · 10 Oktober 2021
Voilà – es ist angerichtet! Gemeint ist damit keine Speise oder Dekoration, sondern eine positive Überraschung, mit der die Leobersdorfer wohl selbst kaum gerechnet haben. Es war ein unglaublich schöner, aber auch hart erkämpfter Sieg, der unsere Obfrau sowie die gesamte Mannschaft mit Stolz erfüllte. Dem Traum, bei der diesjährigen Landesligasaison vielleicht den ganz großen Coup landen zu können, ist man nun einen weiteren kleinen Schritt nähergekommen.

Die 2. Landesligarunde auf der Miniaturgolfanlage des UBGC Baden kann man wie ein pompöses 4-Gänge-Menü betrachten. Wenn wir schon von „Voilà“ reden. Der Siegeshunger der Leobersdorfer Mannschaft war von Anfang an groß, der tolle 3. Gesamtrang bei der 1. Landesligarunde vor drei Wochen hat zusätzlichen Auftrieb gegeben. Und das Hungergefühl stieg von Runde zu Runde an und wurde am Ende durch das angenehme Gefühl der Sättigung erstickt. Schon die Vorspeise machte Guster auf mehr: 146 Schläge bedeuteten Platz 2 hinter Herzogenburg und vor dem BAC! Beim anschließenden 2-Gänge-Hauptmenü langte die Mannschaft dann noch kräftiger zu und sättigte ihren Hunger fast zur Gänze. Zwei ausgezeichnete 141er-Runden machten die Leobersdorfer um viele Punkte reicher und ließen sie prompt die Tabellenspitze erobern. Die ebenfalls siegeshungrigen Mannschaften aus Herzogenburg und Baden konnten den stark aufspielenden Leobersdorfern zu diesem Zeitpunkt nicht annähernd die Stirn bieten und mussten sich in Durchgang 2 und 3 klar geschlagen geben. Der Hunger war zum größten Teil gestillt. Doch ein bisschen Nachschlag geht immer. Vor allem beim Dessert. Hier bekam allerdings auch der BAC ein großes Stück vom Kuchen ab, dem mit 147 Schlägen in der Schlussrunde das Punktemaximum gutgeschrieben wurde. Die gesättigten Leobersdorfer waren mit 149 Schlägen erneut knapp dran, auch diese Runde für sich zu entscheiden. Aber der Kuchen ist ja schließlich für alle da. Der großartige Tagessieg mit 12 Punkten beförderte die Leobersdorfer Mannschaft, die sich aufgrund der höheren Durchgangspunkte nun als Herbstmeister bezeichnen darf, auch in der Gesamtwertung an die Tabellenspitze, ist aber mit 20 Gesamtpunkten punktegleich mit dem BAC und dem MGC Herzogenburg. Dieser ungemein spannungsgeladene Dreikampf um die Meisterkrone wird nun über die Wintermonate eingefroren und findet dann erst wieder „aufgetaut“ bei den beiden Frühjahrsrunden seine Fortsetzung.

Kurzer Blick auf den Zwischenstand in der Oberliga: Hier kam es nach dem 2. Spieltag in Seefeld-Kadolz zu keinen Veränderungen in der Gesamttabelle. Nach wie vor liegt das BGT Raika Wieselburg an der Tabellenspitze, allerdings punktegleich mit dem MGV Seefeld-Kadolz. Die 103:100 Durchgangspunkte haben den Wieselburgern in die Karten gespielt. Den 3. Platz hat immer noch der BGC Wiener Neustadt inne.





Joseph-Haydn-Gasse 23 | 2544 Leoebrsdorf
02256 / 20366 | info@bgscleobersdorf.com

BGSC ASKÖ Raiba Leobersdorf
Logout
Zurück zum Seiteninhalt