Bundesliga 2021/2022 2. Spieltag - Hohenems

Direkt zum Seiteninhalt

Bundesliga 2021/2022 2. Spieltag - Hohenems

BGSC ASKÖ Raiba Leobersdorf
Veröffentlicht von Hans-Peter Werner in Bundesliga · 13 März 2022
Die neueste Corona-Verordnung vom 05. März ermöglichte die Durchführung der 2. Bundesligarunde in der Halle in Hohenems, die neben schönen sportlichen Erfolgen leider auch einen bitteren Beigeschmack hinterließ. Denn schon an den Trainingstagen traten vereinzelt positive Coronafälle auf und wichtige Schlüsselspieler fielen bei so manch einer Mannschaft von der einen Minute auf die andere aus. Trotz des Restrisikos, dem die Sportlerinnen und Sportler ausgesetzt waren, konnte der Bundesligaspieltag letztlich aber zu Ende gebracht werden. Zu bieten hatte er enorm spannungsgeladene Mannschaftsduelle, die an den Schlüsselbahnen knapper hätten nicht ausgehen können. Und er brachte uns mit dem MGC Herzogenburg einen Überraschungssieger bei den Herrenteams!

Der Leobersdorfer Michael Macher hat sich diese Bundesligasaison für den BGC Wien als Leihspieler verpflichtet. Und wie man gesehen hat, spielt er bei den Wienern neben Manfred Lindmayr die tragende Rolle. Er lieferte mit herausragenden 62 Schlägen am ersten Tag eine Glanzleistung ab, ist die Hohenemser Halle ja für ihren hohen Schwierigkeitsgrad berüchtigt. Und er kämpfte auch an Tag 2 verbissen weiter und unterstützte seine Mannschaft mit einem sehr guten Ergebnis in Durchgang 4, ehe dann in der Schlussrunde zu viele Fehler sein Spiel bestimmten. Unterm Strich sprangen mit 5 verlorenen Matches leider nicht mehr als 2 Punkte für das Wiener Herrenteam heraus, das an so manchen Bahnen viele Schläge und damit auch wertvolle Punkte verschenkte. Ein Team, welches für viele vielleicht sogar der Geheimfavorit ist, konnte mit 5 gewonnenen Duellen den Spieltag in Hohenems letztlich für sich entscheiden: Niederösterreichs Topverein MGC Herzogenburg, der nach dem etwas misslungenen Auftakt in Wien nun an viele Punkte kam und sich mit 14 Punkten und dem 3. Rang in der Zwischenwertung (punktegleich mit dem WAT 21 Wien und dem PSV Steyr) berechtigte Chancen auf den Staatsmeistertitel machen darf. Die Tabellenspitze hat nun die Spielgemeinschaft Unterland/Gumpoldskirchen mit 18 Punkten übernommen, auf Rang 2 liegt derzeit der stark geschwächte MGC Bischofshofen mit 16 Punkten. Zu Rangverschiebungen und zu einem Führungswechsel ist es auch bei den Damenteams gekommen. Der BGSC Klaus spielte zu Hause erwartungsgemäß groß auf und feierte am Ende mit drei astreinen Siegen (zwei waren kampflos) das Punktemaximum. Gesamt haben die Vorarlbergerinnen nun 16 Punkte auf dem Konto und liegen verdient in Front. Die Ränge 2 und 3 teilen sich im Moment der Post SV Wien und der MGC Herzogenburg mit je 14 Punkten.

Der 3. Spieltag ist Ende Mai in Voitsberg geplant, wobei die Herren ihre Duelle auf Filzgolf austragen werden, während die Damen in der Miniaturgolfhalle um die nächsten Punkte kämpfen werden. Es bleibt weiterhin spannend in Minigolfs höchster Spielklasse!




Joseph-Haydn-Gasse 23 | 2544 Leoebrsdorf
02256 / 20366 | info@bgscleobersdorf.com

BGSC ASKÖ Raiba Leobersdorf
Zurück zum Seiteninhalt