42. Int. Ennser Hallenturnier - BGSC ASKÖ RAIBA Leobersdorf

BGSC ASKÖ RAIBA Leobersdorf
Direkt zum Seiteninhalt
42. Int. Ennser Hallenturnier

Das neue Jahr ist gerade einmal ein paar Tage alt und schon gibt es eine Fülle an Spitzenergebnissen, die sich sehen lassen können. Gespielt wurden diese vergangenes Wochenende beim „Internationalen Ennser Hallenturnier“, das heuer bereits in die 42. Runde ging und mit sage und schreibe 125 Startern aus 5 Bundesländern und 3 Nationen ein beträchtliches Teilnehmerfeld vorzuweisen hatte. Wie schon die Jahre davor begann auch das heurige Bahnengolfjahr für die beiden Leobersdorf-Akteure Manfred und Elisabeth Schöller mit dem Zweitagesturnier in Ennsdorf, bei dem sie fünf Runden lang eine sehr gute Leistung boten und in der Endwertung nur knapp hinter den Podestplätzen landeten.

30, 33, 28, in Summe 91 Schläge und Rang 5 bei den Seniorinnen 2 – so lautete Elisabeths Zwischenergebnis und Platzierung am ersten Bewerbstag. Nur vier Schläge trennten sie von einem möglichen Stockerlplatz, allerdings war dahinter das Teilnehmerfeld so dermaßen dicht zusammengerückt, dass die Gefahr bestand, nach einer schlechten Runde gleich einige Ränge abzurutschen. Mit frischem Elan und dem Podest im Visier drehte Elisabeth am Dreikönigstag dann so richtig auf und brachte mit herausragenden 53 Schlägen (27, 26) das beste Ergebnis aller 2er-Seniorinnen zustande. Trotz des tollen Endspurts verfehlte sie aber am Ende leider doch noch um einen verflixten Schlag das Podest und sie musste sich – wie im Vorjahr – mit Rang 4 begnügen. Ähnlich ist es auch Manfred ergangen. 28, 29 und 25 waren seine gespielten Ergebnisse am ersten Tag, die ihn in der Zwischenwertung auf Rang 5 aufscheinen ließen. Der Rückstand sowohl zum Dritt- als auch zum Erstplatzierten war so gering, dass für ihn noch jeder Spitzenrang zu erreichen war. Dass sich dies angesichts der vielen namhaften Spieler, welche die Senioren 2-Kategorie schmückten, als äußerst schwierig gestalten würde, versteht sich wohl von selbst. Mit 57 Schlägen (29, 28) konnte er dann am Finaltag leider nicht mehr zur Spitze aufschließen und verharrte letztlich mit einem Schnitt von 27,8 auf Rang 5 in der Endwertung, den er sich mit dem Oberösterreicher Karl Lakos teilen musste.

126, 127, 128 (ein Rundenschnitt unter 26,0) – das waren die absoluten Topscores an diesem Wochenende. Man bedenke, dass es sich hierbei um Minigolf- und nicht um Miniaturgolfbahnen gehandelt hat! Ergebnisse unter 25, die doch häufiger gefallen sind als man vielleicht angenommen hat, fühlen sich hier in etwa so an wie eine „18“ auf Miniatur. Tolle Leistungen zeigte auch Österreichs Bahnengolfjugend, die in Enns erfreulicherweise wieder vermehrt im Einsatz war. Eine Vielzahl von Kindern und Jugendlichen wie zuletzt in Oberösterreich würde man sich auch bei kommenden Turnieren wünschen.  

Kontakt
Joseph Haydngasse 23
A-2544 Leobersdorf

Öffnungszeiten
01.04. - 30.04.
14:00 - 19:30 Uhr
01.05. - 30.06.
Sa, So, Feiertags
14:00 - 19:30 Uhr
10:00 - 19:30 Uhr
01.07. - 31.08.
10:00 - 19:30 Uhr
01.09. - 31.10.
Sa, So, Feiertags
14:00 - 19:30 Uhr
10:00 - 19:30 Uhr
Zurück zum Seiteninhalt