Vereinsmeisterschaft - BGSC ASKÖ RAIBA Leobersdorf

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte > Berichte 18
Vereinsmeisterschaft

Die Zeiten, als die Vereinsmeister in einem reinen Zählwettspiel ermittelt wurden, sind schon lange vorbei. Denn vor etlichen Jahren hatten wir zusätzlich zum Zählwettspiel auch einen K.O.-Bewerb eingeführt und die Vereinsmeisterschaft auf zwei Tage ausgedehnt. Während im Zählwettspiel die Favoriten so gut wie immer am Podium standen, hat es in der Vergangenheit im K.O.-Bewerb schon des Öfteren die eine oder andere Überraschung gegeben, als ein vermeintlicher Underdog einen glasklaren Favoriten aus dem Rennen werfen konnte, was bei den Teilnehmern durchwegs großes Erstaunen auslöste. Dieses Jahr bot die Vereinsmeisterschaft leider keinerlei Überraschungen und so zeigte sich das gleiche Bild wie schon im Vorjahr.
Wie erwartet hatten Petra und Elisabeth die Damenkategorie wieder deutlich unter Kontrolle und lieferten sich bis zum Schluss ein Duell auf Augenhöhe. Zunächst konnte Elisabeth ihre stärkste Widersacherin um zwei Schläge abhängen, bevor postwendend der Konter kam und Petra mit einer tollen 20er-Runde und mit 4 Schlägen Vorsprung an ihr vorbeiziehen konnte. Elisabeth fackelte nicht lange herum und hatte sofort die richtige Antwort auf die Reaktion ihrer Kontrahentin parat. Denn in der Schlussrunde machte sie insgesamt nur vier Fehlschläge und wurde Petra noch einmal so richtig gefährlich. Summa summarum verfehlte sie dann aber doch ganz knapp den Titel und musste unserer Obfrau somit zum Sieg gratulieren. Hilde landete mit einem großen Rückstand auf Platz 3. Bei den Herren gab es durch Manfred und Christian anfangs eine Doppelführung, ehe Michael, der K.O.-Sieger des letzten Jahres, schließlich in die Offensive ging und mit einer ausgezeichneten 19er-Runde die Spitze erklimmen konnte. Davon scheinbar unbeeindruckt, konnte Mario, der zu diesem Zeitpunkt noch zwei Schläge hinter dem Dritten lag, es ihm nur eine Runde später gleichtun und sich mit diesem tollen Finish noch an Manfred und Christian vorbeischieben und knapp hinter Michael, dem neuen Vereinsmeister im Zählwettspiel, den 2. Platz belegen. Im Stechen um Rang 3 musste sich Christian dem ehemaligen Senioren-Nationalspieler Manfred Schöller geschlagen geben.
Auch im K.O.-Bewerb schafften es letztlich vier der sieben Topfavoriten, bis ins Halbfinale vorzudringen, wo Manfred und Gerhard mit je einem weiteren Sieg die Tür zum Finale aufstoßen konnten. Im Verlauf des Endspiels gelang es Manfred schließlich, den harten Widerstand unseres Sportwarts zu brechen und ihn in die Knie zu zwingen. Den 3. Rang konnte sich Michael unter den Nagel reißen.
Wir danken für eure Teilnahme und gratulieren den Gewinnern sehr herzlich!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü