Offene Hallenclubmeisterschaft Bad Vöslau - BGSC ASKÖ RAIBA Leobersdorf

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte > Berichte 18
Offene Hallenclubmeisterschaft Bad Vöslau

 
Wie schon die Jahre davor zeichnete sich die offene Hallenclubmeisterschaft auch heuer wieder durch eine hohe Leistungsdichte aus. So war beispielsweise der Zweitplatzierte bei den männlichen Senioren nur durch 7 Schläge von den fünf Zehntplatzierten getrennt, in der Herrenkategorie war das Feld ebenfalls so dicht zusammengerückt, dass zwischen dem ersten und zehnten Rang lediglich 5 Schläge Differenz lagen. Zur Freude des Ausrichters war das Starterfeld nicht nur teilnehmerreich, sondern auch qualitativ sehr stark besetzt, Top-Resultate waren also vorprogrammiert. Viele nutzten das Turnier vorwiegend als Vorbereitung sowohl für die Wiener Hallenlandesmeisterschaft als auch für die 2. Bundesligarunde Ende Jänner.

 
Für den BGSC Leobersdorf gingen 9 Spielerinnen und Spieler an den Start. Leider gab es diesmal keine Spitzenränge für uns. Bei den Seniorinnen erreichten Schöller Elisabeth und Wirth Hildegard jeweils einen Platz im guten Mittelfeld, Stimac Renate befand sich im Gesamtklassement schließlich im unteren Bereich der Ergebnisliste und Elisabeth WERNER konnte am Schluss den letzten Platz leider nicht abwehren. Stimac Gerhard erspielte bei den Senioren leider nur einen Platz unter "ferner liefen", Schöller Manfred, Riebel Michael und Müller Martin hingegen waren in der Endwertung jeweils im guten Mittelfeld angesiedelt, mit 65 Spielern war die Konkurrenz in dieser Kategorie besonders groß. Mario Perischa belegte ex aequo mit Markus Schleich (BLAUW) und Norbert Wagenhofer (WAT21) den 11. Rang bei den Herren und war mit 69 Schlägen bester Leobersdorfer. Bei der Bundesligarunde in zwei Wochen wird er sich bestimmt um ein paar Schläge verbessern.

 
Der BGSC Leobersdorf ist bei der diesjährigen offenen Hallenclubmeisterschaft zwar leer ausgegangen, ein gutes Training für die kommenden Bewerbe war es aber allemal. Wir sehen der 2. Bundesligarunde am 27./28. Jänner voller Zuversicht und Freude entgegen und werden bestens vorbereitet sein.
 

Bilder

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü